Das Modulsystem in der HAK 1

Zur individuellen Förderung leistungsschwacher Schüler/innen wird seit dem Schuljahr 2008/09 in den 3. Jahrgängen HAK der Schulversuch „Modularisierung im kaufmännischen Schulsystem” durchgeführt.

Es handelt sich dabei um ein Ausbildungskonzept, das die Wiederholung von positiv erbrachten Leistungen nicht mehr erfordert.

 

Ein Modul ist ein Unterrichtsgegenstand, der ein Semester unterrichtet wird.


Dieses umfasst folgende Eckpfeiler:

  • Der Jahresstoff wird in Semesterstoffgebiete aufgeteilt.
  • Am Ende jedes Semesters erfolgt die Beurteilung über alle absolvierten Module in einem eigenen Semesterzeugnis.
  • Positiv beurteilte Module bleiben stets erhalten.
  • Über ein negativ beurteiltes Modul kann zu Beginn des nächsten Semesters ein Kolloquium abgelegt werden. Ist dieses negativ, sind nach Absolvierung von verpflichtenden Fördermaßnahmen weitere Prüfungen (Kolloquien) möglich.
  • Dadurch entfällt das Wiederholen eines gesamten Schuljahres (auch der positiv abgelegten Prüfungen) im herkömmlichen Sinn.

Die nächsten Termine:

25.6. - 1.7.2017

Sprachwoche 1BK Canterbury

25.6.-29.6.

4CK Projektwoche Barcelona

26.6. - 30.6.2017

Sportwochen 2. HAK

22.6.2017 - neue Anzeige...