ESF Projekt an kaufmännischen Schulen

„Verminderung der Drop-out Rate durch gezielteMigrantinnen- und Migrantenförderung in der 9. Schulstufe“

(in Klassen mit einem Anteil von mindestens 30%  SchülerInnen mit nichtdeutscher Erstsprache)

Projektziele:

Verbesserung der Unterrichtssprache Deutsch für Schüler/innen insbesondere mit nichtdeutscher Mutter- bzw. Erstsprache und sprachlichen Defiziten,

o    um einen positiven Bildungsabschluss der 9. Schulstufe zu erlangen,

o    um den Schulabbruch zu bekämpfen (Verringerung der Dropout Rate),

o    um die Behaltequote in den mittleren und höheren Schulen zu erhöhen,

o    um durch gezielte Förderung der Unterrichtssprache Deutsch in allen anderen Unterrichtsgegenständen erfolgreich abzuschließen,

o    um die Integration von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund zu fördern,

o    um eine Höherqualifizierung Jugendlicher mit Migrationshintergrund zu ermöglichen,

o    um die Nahtstelle zu verbessern: Übergangsmanagement zwischen Sekundarstufe I und Sekundarstufe II.

 

„Unterstützendes Sprachtraining Deutsch (USD)“

Dies ist eine gezielte sprachliche Fördermaßnahme, die auf die spezifischen individuellen sprachlichen Defizite der Schüler/innen in Form der zweistündigen unverbindlichen Übung laut Lehrplan HAS 2003 und Lehrplan HAK 2004 eingeht.

Teilnahmeberechtigt für diese unverbindliche Übung sind alle Schüler/innen, auch Schüler/innen mit Erstsprache Deutsch, die gemäß Diagnose-Check Deutsch sprachliche Defizite aufweisen.

Es ist verpflichtend eine externe Evaluierung der Lernfortschritte der Schüler/innen mit Migrationshintergrund in der Unterrichtssprache Deutsch in Form des Österreichischen Sprachdiploms ÖSD am Ende des Schuljahres (dezentral, Mai/Juni) durchzuführen.

Die Schüler/innen mit nichtdeutscher Erstsprache der ersten Klassen und Jahrgänge absolvieren das „Zertifikat Deutsch für Jugendliche“, das nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen der Niveaustufe B 1 entspricht.

 

Folgende Klassen nahmen / nehmen an dem Projekt teil:

 

Schuljahr 2008 / 2009:

1AS – Prof. Mag. Dr. Othmar Derndl

1BS – Prof. Mag. Ulrike Hafner-Fleischer

 

Schuljahr 2009 / 2010:

1AS – Prof. Mag. Ingeborg Kraschl

1BS – Prof. Mag. Brigitte Vital

1AK – Prof. Mag. Karin Watzenböck

1EK – Prof. Mag. Birgit Schmöller

 

Schuljahr 2010 / 2011

1AS – Prof. Mag. Karin Watzenböck

1BS – Prof. Mag. Dr. Othmar Derndl

1CK – Prof. Mag. Brigitte Vital

1EK – Prof. Mag. Birgid Schmöller

 

Schuljahr 2011/2012

1AS – Prof. Mag. Dr. Othmar Derndl

1CK – Prof. Mag. Ingeborg Kraschl

1DK – Prof. Mag. Ingeborg Windinger

1EK – Prof. Mag. Kerstin Kordovsky-Schwob

 

Schuljahr 2012 / 13

1AS – Prof. Mag. Dr. Othmar Derndl

1CK - Prof. Mag. Birgid Schmöller

1EK – Prof. Mag. Ingeborg Kraschl

1FK – Prof. Mag. Dr. Othmar Derndl

 

Schuljahr 2013 / 14

1AS – Prof. Mag. Michaela Ottensammer

1CK – Prof. Mag. Ingeborg Windinger

1EK – Prof. Mag. Birgid Schmöller

1FK – Prof. Mag. Dr. Othmar Derndl

 

 

Die BHAK I Salzburg ist seit Mai 2009 lizenziertes ÖSD – Prüfungszentrum .

Öffnungszeiten Sekretariat

Ferien:

10.7. - 14.7.2017

08:00 - 12:00 Uhr

Ab 17.7.2017

jeweils Mittwoch Vormittag Journaldienst

 

Termine Schulbeginn 2017/18

06.07.2017 - neue Anzeige...