was gibt es neues?

besuch bei der arbeiterkammer

In der letzten Schulwoche waren die 1CK und die 1DK bei der Arbeiterkammer Salzburg zu Besuch. Wir nahmen an einem 5-stündigen Workshop teil, bei dem uns auf spielerische Art und Weise die Funktion und Wichtigkeit der Wirtschaft erläutert wurde.

 

Zunächst einmal teilten wir uns in fünf Gruppen auf: vier Unternehmen und ein Staat. Um das Ganze so realistisch wie möglich zu gestalten, gaben wir den Unternehmen sogar Namen und entschieden was sie herstellen. Die Gruppe, die den Staat bildete, beschloss eine Währung und setzte politische Ziele. Nachdem die Workshop-Leiter die Regeln des Spieles erklärten, konnten wir schließlich unsere kaufmännischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Gespielt wurde in Runden, jedes Unternehmen konnte pro Runde unterschiedlich agieren: Entweder man stellte einen neuen Arbeiter ein, kaufte Rohstoffe, produzierte die Waren oder verkaufte diese – je nach dem Budget und der Anzahl der Angestellten konnte man sogar alles davon ausführen. Alle hatten gleich viel Startkapital, nämlich 13.400 „Legos“ – wie wir unsere fiktive Währung nannten, doch im Laufe des Spieles änderte sich der Betrag schnell. Natürlich wollte jedes Unternehmen das andere toppen und versuchte deshalb, möglichst große Gewinne zu erzielen. Der Staat sammelte jede neue Runde die Lohnsteuern von uns ein und teilte uns wichtige Neuigkeiten mit. Zum Schluss wurde dann die Bilanz der Betriebe erstellt und die Lohnquote errechnet.

 

Obwohl das alles schlussendlich nur fiktiv war, hat es uns allen eine Menge über die wirkliche Arbeitswelt beigebracht und ganz nebenbei auch sehr viel Spaß bereitet.

 

 

Festina Fetahaj, 1DK

 

 


ein vormittag für toleranz und diversität

 

Im Zuge der Klassenvorstandstage besuchten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der HOSI (Homosexuellen Initiative) Salzburg die 2 CK. 

 

In einem 4-stündigen Workshop gab es viele Anregungen und Gespräche. Die Schülerinnen und Schüler konnten Neues über Themen wie sexuelle Orientierung, die LGBTQ+ Community und den langen Weg zur rechtlichen Gleichstellung homosexueller Lebensgemeinschaften lernen. Eine Begegnung, die den Blick auf die Gesellschaft erweitern und Vorurteile abbauen half. 

 


kulturprojekt 2019: mondsüchtig

Das 50-Jahr-Jubiläum der amerikanischen Mondlandung inspirierte uns zu unserem heurigen Kultur-Projekt-Schwerpunkt: dem Mond, Mythen, Verschwörungstheorien und Fantasien rund um die helle Kugel.

Es fanden insgesamt drei Workshops statt, ein  umfangreicherer Theaterworkshop mit der Regisseurin und Theaterpädagogin Petra Schönwald,  ein Kreativworkshop mit den  Mozarteums-Absolventinnen  Romana Schiller und Magdalena Ramsauer und ein Hörspielworkshop mit unserem ehemaligen Schüler und Schauspiel-Absolventen, Martin Schmiederer.  

Die 2 BK erstellte einen Podcast zu Verschwörungstheorien rund um den Mond.  Viel Fantasie bewiesen die Schülerinnen – es war eine reine Mädchengruppe aus vier verschiedenen HAK- und HAS-Klassen – beim Gestalten von Collagen mit unterschiedlichen Materialien, die dann auch noch bestickt wurden: Aliens, Mondmenschen und Fantasiewesen aller Art tummeln sich auf den dabei entstandenen Bildern.

Die SchülerInnen der 2 AK und 2 CK zeigten Kreativität und ihr darstellerisches Talent anhand von selbst verfassten Szenen rund um den Mond: Eine rauschende Party bei Vollmond, eine Begegnung von Werwölfen und Vampiren und natürlich verschiedene (komische und tragische) Aspekte der Mondlandung waren Themen der fünf dramatischen Miniaturen und eines Videos.

 

Auch für Requisite, Kostüm und Bühnenbild sorgten zwei Schülerinnen sehr engagiert und nahezu professionell.

 

 


teekanne, tees, teekoster/innen, vieles mehr und wir...

Wir, die 2 AS, besuchten in der letzten Schulwoche die österreichische Niederlassung der Teekanne in Salzburg-Liefering. Die vielen Informationen rund um die Unternehmensgruppe, die vielen angebotenen Produkte, den Produktionsprozess und die Teeanpflanzung waren für uns sehr interessant. Genossen haben wir die tolle Bewirtung vor Ort (natürlich Tee und Kekse) und die Möglichkeit eine Vielzahl von Teesorten zu verkosten. Übrigens TeekosterInnen (Stellenbeschreibung: Teeverkosten all day long) werden bei Teekanne immer wieder gesucht. JJJ

 

 


moin moin hamburg

Die 4CK war vom 22. - 26.06.2019 in Hamburg. Die Kulturreise begann bereits am Samstagabend mit dem Kiezrundgang durch St. Pauli, dem bekannten Hamburger Vergnügungsviertel. Für uns war diese Gegend sehr ungewöhnlich, was sie wiederum interessant machte, denn dort waren neben zahlreichen Kneipen und Clubs auch zahlreiche Bars aus dem Rotlicht-Milieu zu finden. Unser Reiseführer erzählte uns sehr ausführlich über die Entstehung und die strengen Regeln, die in diesem berüchtigten Viertel herrschen. 
Am Sonntag standen zwei Rundfahrten auf dem Plan: Am Vormittag bekamen wir bei einer Stadtrundfahrt mit dem Hop-on-Hop-off-Bus einen ersten Überblick über die weltbekannte Hansestadt mit ihren zahlreichen Parkanlagen, Seen und unterschiedlichsten Gebäuden, bei denen auch die ein oder andere Promi-Villa dabei war. Am Nachmittag unternahmen wir eine Hafenrundfahrt mit dem Schiff. Dabei konnten die Schüler die Hamburger Speicherstadt besichtigen und sich nebenbei sonnen, wobei einige später bemerken mussten, dass die Sonne auch im hohen Norden nicht zu unterschätzen ist. Der ein oder andere Sonnenbrand führte zu etwas Kopfschmerzen, was durch beeindruckende Aussichten auf Schiffe, Kräne und alte Gebäude wieder wettgemacht wurde.
Das Highlight der Reise war das Musical ‚PARAMOUR‘. Hier waren nicht nur Schauspieler sondern auch Akrobaten am Werk, die das Musical mit ihren Aufführungen schmückten und besonders interessant machten.
Was uns auch sehr gefallen hat, war, dass viel Freizeit zur Verfügung stand, wobei sich die Schüler entspannen, shoppen und die Stadt nach eigenen Interessen besichtigen konnten.
Wir werden uns sicher noch lange an diese gemeinsame Reise in den Norden Deutschlands erinnern.

 

 

 


2ak besucht die grösste blüte der welt

Schon der Name „Titanenwurz“ weist auf die enorme Größe dieser tropischen Blume hin! Bis auf eine Höhe von 3m kann die spektakuläre Einzelblüte heranwachsen. (https://de.wikipedia.org/wiki/Titanenwurz)

Die Klasse 2AK konnte das Naturwunder im Gewächshaus der NAWI-Salzburg bestaunen. Leider war die Pflanze noch nicht ganz aufgeblüht, aber bereits die Knospe war schon fast 1m hoch – in den nächsten Wochen wird sich die Blüte vollständig öffnen, allerdings nur für wenige Tage.

 

Nach der „Titanenwurz“ besuchten wir noch die Bibliothek und einen großen Hörsaal, um einen Eindruck in den studentischen Universitäts-Alltag zu bekommen. Danach ging es weiter zum seerosenbewachsenen Uni-Teich und in den Botanischen Garten, der direkt neben dem Gebäude der naturwissenschaftlichen Fakultät liegt. Die verschiedensten Lebensräume der Pflanzen und ihre Vertreter werden hier auf dem sehr schön gestalteten Gelände präsentiert.

 


feierlicher abschluss der finanzakademie

11 Schüler/innen der dritten Jahrgänge haben die Raiffeisen-Finanzakademie erfolgreich abgeschlossen und am 28.5.2019 im Kongresshaus St. Johann von Gen.-Dir. Dr. Günther Reibersdorfer ihre Zertifikate erhalten.

 

Bericht und Bilder...


auszeichnung für diplomarbeit

IfM-PREIS FÜR AUSGEZEICHNETE DIPLOMARBEIT

Die Diplomarbeit “Skischule Alpendorf - FAMILY.SNOW.FUN“ mit den Schwerpunkten Customer-Relationship-Management, Strategieentwicklung, St. Galler Management Modell und Social Media im Personal Management wurde vom Institut für Management (IfM) ausgezeichnet. Wir gratulieren den Maturanten Emmanuel Brandstötter, Tobias King, Silvio Junger und Stefan Weiß aus der 5BK recht herzlich!

 

(c) Foto: Kolarik (IfM)

Von r.n.l.: Dr. Reiger (Geschäftsführer IfM), Emmanuel Brandstötter, Stefan Weiß, Tobias King, Mag. Reich (Betreuerin), nicht im Bild Silvio Junger


salzburger jugenddialog 2019

Vier Klassen der HAK I beteiligten sich am Salzburger Jugenddialog 2019.

Das Projekt Salzburger Jugenddialog soll  junge Menschen in Salzburg motivieren, ihre Meinung zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen zu äußern. Schwerpunkt der Veranstaltung in der Tribüne Lehen war das Thema Migration. Die Schüler*innen der 1BK, 2AS, 2CK und 4AK nahmen an einer Reihe von Workshops teil und diskutierten mit der Jugend-Landesrätin Andrea Klambauer. Besonders beeindruckend waren die Auftritte von Omar Khir Alanam, einem Slam-Poeten und Schriftsteller, der erst 2014 aus Syrien geflohen ist, und Jad Turjman, der 2015 aus Damaskus kam und heute Mitarbeiter von Akzente Salzburg und Buchautor ist. 


zeitung live

Die 3Bk zu Besuch bei den Salzburger Nachrichten

Die 3Bk zu Besuch bei den Salzburger Nachrichten

Die Schülerinnen und Schüler der 3BK erlebten bei Ihrem Besuch bei den Salzburger Nachrichten, wie eine Tageszeitung live entsteht. Sie erfuhren viel über die Geschichte der Zeitung, die bereits im Jahr 1945 gegründet wurde, und lernten auch, wie Zeitungsseiten redaktionell aufgebaut werden.

Im Archiv der SN konnten sie sich einen Eindruck davon machen, welche Inhalte die Tageszeitungen in den Nachkriegsjahren und später enthielten. Vieles davon könnte heute nicht mehr so publiziert werden (Stichwort Gendern, Werberat, etc.).

Abschließend konnte bei einem Rundgang durch die angrenzende Druckerei im Mediazentrum, bei der die aktuelle Flachgauer Nachrichten vom Band lief, den Druckern bei der Qualitätskontrolle zugeschaut werden.

Ein abwechslungsreicher Vormittag, bei dem die Schülerinnen und Schüler vielfältige Einblicke und Diskussionsanregungen erhielten nicht zuletzt mit dem Ziel, ihre Medienkompetenz zu fördern.

 

MMag. Ruth Kamml , Mai 2019


Sprachintensivwoche in Nizza

Die Zeit vom 5. – 12. April verbrachten wir, zwölf Schüler/innen der Klassen 3AK, BK und CK gemeinsam mit unseren zwei Professorinnen in Nizza auf Französischsprachwoche.

 

Unsere Reise begann am 5. April am Bahnhof in Salzburg, von dort aus nahmen wir den Zug zum Flughafen nach München. Nur eine Stunde nachdem unser Flugzeug in München gestartet war, hatten wir Nizza schon erreicht. Noch am Flughafen wurden wir von unseren Gastfamilien willkommen geheißen und begleiteten sie mit in ihre Häuser und Wohnungen, die unsere Unterkunft für diese Woche waren.

 

Schon am nächsten Tag erwartete uns eine spannende Stadtführung, die uns bis auf den Schlossberg hinauf führte, von dort aus hatte man eine wunderschöne Aussicht auf die Promenade des Anglais, den Yachthafen, den Strand und natürlich das tatsächlich azurblaue Meer. Leider war es etwas zu kalt, um baden zu gehen, aber das Wetter hat und die ganze Woche über kaum im Stich gelassen, so konnten wir wenigstens viel Sonnenschein genießen. Am Tag nach der Stadtführung brachen wir zu unserem ersten Ausflug auf. Der Trip führte uns mit dem Bus von Nizza nach St Paul de Vence und von dort weiter nach Grasse, wo wir eine Parfümerie besichtigten. Cannes war unsere letzte Station, bevor es wieder zurück nach Nizza ging.

 

Am Montag hieß es dann: „Ab in die Schule!“ Und obwohl wir alle lieber am Strand gelegen wären, stellte sich der Unterricht mit unserer dortigen Lehrerin, Clara, schon bald als sehr lustig und überhaupt nicht langweilig heraus, aber keine Sorge, gelernt haben wir auch etwas.

 

Weitere Exkursionen führten uns im Laufe der Woche nach Monaco, wovon alle sehr begeistert waren, zu einer alten Olivenmühle, wo noch immer Olivenöl hergestellt wird und nach Antibes, wo wir das Picasso Museum besuchten.

 

Zusammengefasst könnte man die Woche also als interessant, informativ und äußerst lustig beschreiben, denn die Freizeit kam nie zu kurz! Schlussendlich möchten wir uns noch bei unseren Professorinnen bedanken dafür, dass sie uns die ganze Woche ausgehalten und uns heil wieder zurückgebracht haben. Auch die Schule im allgemeinen verdient unseren Dank, da sie uns diese großartige Möglichkeit überhaupt erst angeboten hat! Vielen Dank!

 


bundeswettbewerb russisch

Zweiter Platz beim Bundeswettbewerb für Russisch für Daniela Juricevic

Zweiter Platz beim Bundeswettbewerb für Russisch für Daniela Jurichevich HAK 1

Русский язык

Daniela Jurichevich aus der 5BK, die den Freigegenstand Russisch besucht, konnte sich im Finale des Österreichwettbewerbes für Russisch in Wien gegen eine starke Konkurrenz aus den anderen Bundesländern behaupten und für Salzburg den 2.Platz belegen!

Als Preis erhielt die Schülerin der HAK 1 vom Botschafter der Russischen Föderation Dmitrij Ljubinskij ein Zertifikat für ein einmonatiges Stipendium für eine Universität in Russland freier Wahl überreicht.

 

Russisch lernen bedeutet sich vernetzen, sich für eine andere Kultur interessieren, ungewohnte Situationen meistern. Die Schüler stellten diese Fähigkeiten unter Beweis: Vor einer fremden Jury außerhalb des gewohnten Klassenzimmers sprachen und diskutierten die Schüler/innen aus ganz Österreich über verschiedene Themen. Eine gute Übung für die Matura und spätere berufliche Laufbahn.


hak/has fussballmeister 2019: 2AK

achdem die, für den diesjährigen Meistertitel favorisierte  5 AK ersatzgeschwächt „nur“ den 3. Platz erkämpfte, setzte sich die 2 AK gegen die hoch motivierte 3 CK, die eher glücklich ins Finale kam, in selbigem nach einem spannendem Kampf in letzter Sekunde 7 : 6 durch und errang somit den HAK/HAS Fußballmeistertitel 2019.

 

Ich möchte hiermit nochmals allen teilnehmenden Mannschaften für ihre erbrachten Leistungen gratulieren und freue mich schon auf die Saison 19/20.

Mag. Dietmar Wimmer

 

 

HAK/HAS Fußballmeisterschaft 2019

Meister

2 AK

2.Platz

3 CK

3.Platz

5 AK

4.Platz

4 CK

5.Platz

1 AS

6.Platz

2 BK

7.Platz

2/3 AS

 

Spieler:

  • Eurkan Arslan
  • Nicolai Obojes
  • Semir Vejzovic
  • Samuel Winkler

salzburger schülerkonzert in der felsenreitschule

Am 13.März 2019 besuchten die Schüler/innen der 4AK und der 4CK das Salzburger Schülerkonzert in der Felsenreitschule. Bei diesem Konzert bekamen die Schüler und Schülerinnen einen ersten Eindruck in die Welt der Philharmonie Salzburg. Wir hörten Werke von Antonín Dvorák, Richard Wagner, Ney Rosauro, Arturo Márquez, Johann Strauss und Ludwig van Beethoven. Die Begeisterung der Dirigentin, Frau Elisabeth Fuchs, steckte uns an und wir lauschten begeistert den Werken. Der Ausflug in die Welt der Klassik hat sich für uns alle gelohnt!

 


brexit: auswirkungen auf die salzburger wirtschaft

On Friday 1 March the 14 Erasmus+ participants from 4AK, 4BK and 4CK who intend to spend their summer doing work experience in the UK attended an event at the Wirtschaftskammer Salzburg, along with Fr. Kamml and Mr Crewe.

The event was targeted at businesses in Salzburg which will be affected by Brexit. We were the only school to attend. The first presentation, about the current situation of Brexit was very interesting and releant. The other two presentations were very technical, explaining the impact that Brexit will have on importers and exporters with regard to customs regulations. Overall we had a good impression of the difficulties of international trade, and dealing with an external shock to the business.

Graham Crewe

 

 


gebietskrankenkasse

Wie hoch sind die Kosten für die Behandlung eines offenen Unterschenkelbruches?

Wie viel kostet die Behandlung eines Bluters pro Jahr?

Welche Leistungen werden im Rahmen der gesetzlichen Sozialversicherung generell angeboten?

Diese und ähnlich spannende Inhalte wurden bei einem Vortrag der Salzburger Gebietskrankenkasse am 20. Februar 2019 präsentiert und diskutiert. Besonders interessant waren für die Schüler des Ausbildungsschwerpunktes „Controlling, Wirtschaftspraxis und Steuern“ des 3. Jahrganges auch die Informationen zu den Themen Budget, Finanzierung und Organisation der Salzburger Gebietskrankenkasse.

 

Wir danken Herrn Mag. Kloimwieder für die Einladung!


workshop zum thema "identität"

Am 20. 02. 2019 fand in der Bibliothek ein Workshop für die Klassen 2AK und

2CK.

Referent war Nedzad Mocević, Referent und Berater im Bereich Interkulturalität und Extremismus. In drei Unterrichtseinheiten konnten die Schüler/innen reflektieren und lernen, was die Identität eines einzelnen Menschen ausmacht, welche Rolle Gruppenzugehörigkeit und individuelle Komponenten dabei spielen und nicht zuletzt: Was stärkt uns oder kränkt uns als Einzelpersonen? Welche Rolle spielen Selbstbewusstsein oder Selbstzweifel in der Begegnung mit anderen?

Finanziert wurde der Workshop mit dem Preisgeld, das  die Schule durch den Kinderrechtpreis der Landes Salzburg erhielt.

 


hak 1 sprachtalente trumpfen auf

Gleich zwei Highlights gab es letzte Woche zu feiern. Einerseits fand die Verleihung von den DELE Sprachzertifikaten an unserer Schule statt. 11 ambitionierte Sprachtalente haben das Spanisch Diplom erfolgreich bestanden. Es handelt sich dabei um ein Diplom, welches den Kompetenzgrad und die Beherrschung der spanischen Sprache auf Niveau B1 bescheinigt und vom spanischen Ministerium für Erziehung, Kultur und Sport ausgestellt wird.
Andererseits fand gestern der Sprachencup Salzburg statt, ein Wettbewerb vor einer Jury wo es darauf ankam, Gespräche in der Fremdsprache (teilweise auch mehrsprachiger Natur) zu führen, interkulturell sensibel zu agieren und auf die GesprächspartnerInnen einzugehen. Unserer SchülerInnen konnten viele Preise mit nach Hause nehmen und 5x das Siegerpodest besteigen. Genauere Infos dazu folgen alsbald. 


WIR GRATULIEREN!


recherche warenpräsentation im forum 1

Am 29.01.2019 besuchte die 2AK mit Frau Dir. Britta Becker, die uns in Business Behaviour unterrichtet, gemeinsam das FORUM 1 am Bahnhof.

Die Schüler bereiteten vorher im Unterricht Checklisten vor anhand derer wir die Warenpräsentation in verschiedenen Geschäften analysieren sollten. Wichtige Punkte dieser Checklisten waren z.B. Gestaltung der Schaufenster, Beleuchtung, Dekoration oder Preisauszeichnung.

Im Unterricht diskutierten wir auch wie eine perfekte Checkliste aufgebaut ist und welche Fragen dafür geeignet sind.

Während der Recherche ist uns aufgefallen, dass die meisten Geschäfte eine Hintergrundmusik haben, das leitet zum Verweilen ein. Wir konnten dabei neue Erfahrungen sammeln und werden beim nächsten Einkauf bestimmt mehr auf die einzelnen Faktoren achten.

 

Abschließend haben wir noch in der Klasse über unsere Eindrücke und wie die Mitarbeiter der Geschäfte reagierten gesprochen. Alle waren sich einig dass das Verkaufspersonal sehr freundlich war.

 

 

Jasmin Reiter, 2AK

 


debattierturnier der hak 1

Das erste HAK 1 -Debattierturnier endete mit spannendem Finale.

Der Sieger heißt: Sprach Matt.

Dem Finale am Dienstag gingen sieben spannende Debattierrunden voraus. Die teilnehmenden Teams aus 8 Klassen der HAK und HAS hatten sich klingende Namen wie „Die Offensive“ oder „Personalabteilung Modetempel“ zugelegt und steigerten sich von Runde zu Runde.  Ein externer Coach vom Debattierclub der Salzburger Universität gab Feedback.  Moderiert wurde die Veranstaltung von Schulsprecher Samuel Egger und Prof. Kerstin Kordovsky.

 

Im Halbfinale gab es eine heiße Debatte zum Thema „Schulnoten für Lehrer“, im Finale ging es darum, das bekannte  „ Terroristen entführen ein Flugzeug“–Dilemma zu lösen.  Dabei unterlag das beeindruckende Team  Die Bürokraten (Felix, Anes und Julia) nur knapp den wortgewandten Gegnern von Sprach Matt (David, Silvio und Joshua). Für die Gewinner gab es Osteria-Gutscheine, für die anderen die Aussicht, am Bundeswettbewerb im Debattieren teilnehmen zu dürfen. Eine Fortsetzung des Debattierclubs ist geplant. Interessierte können sich an die Schülervertretung oder Prof. Kordovsky wenden, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 


VIZE-Landesmeistertitel im Volleyball erkämpft durch unsere Mädchentruppe!

Unsere ausgesprochen stark aufspielende Mädchenmannschaft erreichte bei den Volleyballlandesmeisterschaften ungeschlagen das Finale und musste sich dort nur dem Sportrealgymnasium geschlagen geben! Gratulation an Jana Papillion, Lilly Deisenhammer, Julia Rohrer, Sophie Holzapfel, Annika Pieringer, Julia Ljubic und Jana Huber.

Die Burschentruppe konnte im Spiel um den 7. Platz die Mannschaft des Sport-Borgs niederringen. Auch an sie herzliche Gratulation!

Mag. Dietmar Wimmer


3ak besucht wüstenrot

Die 3AK besuchte mit Prof. Plötzeneder die Zentrale von Wüstenrot. Auf dem Programm stand ein Workshop zum Thema "Bewerbung und Personalmanagement". Die Schüler/innen erhielten dabei interessante Einblicke in die Personalauswahl und Tipps für die eigene Bewerbung.


flohmarkt üfa modetempel

Im Rahmen des ÜFA Tages im letzten Schuljahr haben sich die Schüler/innen u. a. mit den Themen Nachhaltigkeit und Decluttering auseinandergesetzt. Während der Recherche zu diesen Bereichen wurde die Idee der Organisation eines Flohmarktes im nächsten Schuljahr geboren.

 

Nun ist es soweit! Am 30. November 2018 findet von 13:00 bis 15:30 Uhr ein Flohmarkt vor der Schule statt. Es gibt Klamotten, Accessoires, Spiele und vieles mehr zu fairen Preisen.

 

Die Organisatoren – 4CK, 3CK und Frau Professor Schlick – freuen sich auf Euer Kommen!


erlebnis natur und technik

Die Klasse 1 AK besuchte das „Science Center“ im Haus der Natur…

 

Das „Science Center“ im Haus der Natur hat den pädagogischen Ansatz, das naturwissenschaftliche Interesse und den Entdeckergeist der Besucher zu erwecken. Inhalte werden nicht vorab erklärt, sondern das Experiment steht zunächst im Vordergrund. Durch das Erlebnis entsteht das Bedürfnis nach einer Erklärung der Beobachtung. Auf drei Etagen finden die Jugendlichen hier unzählige spannende Stationen zur Mechanik, Akustik, Elektrizität... wo man mit Spaß und allen Sinnen sein Wissen über die Naturgesetze erweitern kann. Im Anschluss durfte natürlich auch ein Besuch der Aquarienanlagen und der beinahe lebendig wirkenden Saurier nicht fehlen!


praktikumshearing bei der kammer der steuerberater und wirtschaftsprüfer

Im Rahmen einer Kooperation der BHAK I mit der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (KSW) haben Schülerinnen und Schüler des Ausbildungsschwerpunktes „Controlling, Wirtschaftspraxis und Steuern“ die Chance ein Praktikum in Salzburger Steuerberatungskanzleien zu absolvieren.

 

Das Praktikum findet während des 4. Jahrganges sowie in den Sommerferien statt und verfolgt das Ziel „Schüler in die Praxis und Praxis in die Schule“ zu bringen. Im Rahmen eines Hearings stellten sich die Schülerinnen und Schüler am Montag, 05. November 2018, in den Räumlichkeiten der KSW Salzburg einer fünfköpfigen Jury, welche die KandidatINNen für die 8 Praktikumsplätze kürte. Dabei lobten die Anwesenden die professionell und individuell gestalteten Vorstellungen.

 

Am Montag, 12. November 2018, lernten die 8 Auserwählten schließlich im Rahmen eines „Meet & Greet“ Vertreter der teilnehmenden Kanzleien kennen. Wir danken den Projektkoordinatorinnen – Fr. Pichler MIB, MBA (KSW) und Fr. MMag. Ullmann (Steuerberatung Ullmann) – für die Fortsetzung der Kooperation und die kompetente Organisation des Hearings.


Zertifikatsverleihung KSW

Zertifikatsverleihung Praktikum KSW - wir gratulieren!

Im Rahmen unserer Kooperation mit der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (KSW) haben ausgewählte SchülerInnen des Ausbildungsschwerpunktes „Controlling, Wirtschaftspraxis und Steuern“ die Möglichkeit, ein Praktikum in Salzburger Steuerberatungskanzleien zu absolvieren. Das Praktikum findet während des 4. Jahrganges (60 Stunden) sowie in den Sommerferien zwischen dem 4. und 5. Jahrgang (1 Monat) statt. Die Eindrücke der diesjährigen AsolventInnen - interessant, viel Praxis, lehrreich, freundliche Kollegen, super Erfahrung… - zeigen, wie positiv das Praktikum aufgenommen wird!


Debattiertag: Teilnahme-Zertifikate

10 Teilnehmer-Zertifikate für die eifrigen Debattierer beim Debattiertag –West  wurden durch  Direktorin Britta Becker überreicht.

Argumentieren können, lohnt sich … in der Schule wie im späteren Berufsleben.  Fünf Schüler*innen aus  der 2. HAS und  fünf aus der HAK haben es jetzt schriftlich, dass sie überzeugend reden können.

Die Direktorin wies die Schüler*innen bei der Übergabe der Teilnahme-Zertifikate darauf hin, dass Zusatzqualifikationen wie diese bei Bewerbungen und Anmeldungen äußerst nützlich sein können. In der hohen Kunst der klassischen Debatte übten sich 15 HAK-Schüler*innen und eine Lehrperson  im WIFI beim Debattiertag-West mit anderen 150 Debattierern aus ganz Westösterreich.

Ein Fahrrad ist die  beste Waffe gegen Zombies  …  na klar, da finden sich schon Argumente, ebenso wie für den zombiesicheren Ofen oder den Aliens killenden Schneebesen, vorausgesetzt man ist ein guter Debattierer. Debattieren ist nicht diskutieren und vor allem nicht streiten.  Debattieren ist eine hoch entwickelte Form des Meinungsaustausches in streng geordnetem Rahmen …  und dennoch ungeheuer kreativ, man siehe das obige Beispiel.

Für die Teilnehmer des Debattiertages, Schüler*nn*en der 3BK,3CK, 1AK und 2AS war der Input jedenfalls so anregend, dass sie auf jeden Fall weiterdebattieren wollen. Dabei wird es natürlich in Zukunft weniger um die Zombies, vielleicht auch nicht um Schuluniformen oder Identitäten im Internet gehen, sondern um durchaus realistische  Fragen wie die Schülerfreundlichkeit der NOST.

Ein Dankeschön an das EESI-Team für diese Erfahrung …. Man hört und spricht  sich!

Kerstin Kordovsky

 

 


finde deinen traumjob!

Die 4. Klassen besuchten das SN-Karrierforum Salzburg 2018, die wichtigste Jobmesse im Salzburg Congress. | mehr

Das Karriereforum Salzburg ist eine Plattform für den Arbeitsmarkt der Region. Rund 80 Unternehmen informierten über Bedürfnisse von Unternehmen sowie aktuelle Trends am Arbeitsmarkt. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der HAK hatten die Gelegenheit, sich direkt mit den Personalvertretern über Praktikumsplätze oder zukünftige Jobs zu unterhalten. Diverse Workshops rund um „Bewerbung und Karriereplanung“ sowie das Prüfen von Bewerbungsunterlagen durch Experten oder die individuelle Beratung durch Styling-Profis standen weiters am Programm.

 

Diese Exkursion fand im Rahmen des Unterrichtsfachs „Business Behaviour“ statt und wurde von den Prof. Baker, Kamml und Crewe begleitet.


80 Jahre hAK/HAS

Wir, die Salzburger Handelsakademien und Handelsschulen, blicken mit Stolz auf unsere 80-jährige Geschichte zurück. Ein Grund zum Feiern! Einige Eindrücke und Bilder zum Festakt. SN, 23.10.2018 (Klick zum Vergrößern)