Politische Bildung und Recht

[19. Mai 2014]

Die EU-Wahl steht vor der Tür

Soll ich wählen gehen? Wen wähle ich dann? Und vor allem, kann ich überhaupt etwas mit meiner Stimme bewirken?

Um Fragen wie diese zu klären und Licht in dieses wichtige Thema zu bringen, organisierte Frau Prof. Palm-Thaler vorige Woche einen Vortrag für die 4. Jahrgänge.

Am Dienstag bzw. Mittwoch verschaffte uns Markus Wintersteller, ehemaliger Schüler der BHAK I Salzburg und jetziger Mitarbeiter der EU-Kommission, einen Einblick in das Thema „EU-Wahl 2014“. Nicht nur Frau Prof. Palm-Thaler, sondern auch Herr Wintersteller animierten uns, viele Fragen zu stellen. Trotz des kompetenten Vortrags stellt die richtige Wahl eine schwierige Entscheidung dar und bedarf noch etwas Eigenrecherche.

Wir danken Frau Prof. Palm-Thaler für die Organisation und Herrn Wintersteller für sein Kommen.

Monika Lang, 4BK

Wien, eine puls4ende Exkursion der 4AK

Video auf Puls 4

 

Am 30. 09. 2013 brach die 4AK, also 17 motivierte Schülerinnen und Schüler, in  Begleitung von Frau Prof. Palm-Thaler in die Hauptstadt auf, um am Polit-Talk „Pro und Contra” von Puls4 als Publikum teilzunehmen. 

Im Wiener Traditionsgasthaus „Centimeter”  erwartete uns schon Frau Direktor Becker, die uns durch den spannenden Abend begleitete. Gesättigt und angenehm überrascht über die gewaltigen Portionsgrößen machten wir uns auf den Weg in die Puls4-Zentrale im 3. Wiener Gemeindebezirk.

Dort wurden uns das Sendeformat und die TV-Gäste im Studio kurz vorgestellt: Frau Dr. Martina Salomon, Stv. Chefredakteurin des „Kurier“; Frau Dr. Alexandra Föderl-Schmid, Chefredakteurin von „Der Standard“; Frau Dr. Esther Mitterstieler, Wirtschaftspublizistin des „Wirtschaftsblatt“; Herr Wolfgang Fellner, Herausgeber der Tageszeitung „Österreich“.

Wir kamen sogar noch kurz in die Maske, was einige sichtlich genossen, und dann wurden wir auch schon durch das Puls4 Studio vorbei an diversen bekannten Bühnen (Austria News, Café puls, etc.) in die „Pro & Contra“ Arena geführt. Nach einer kurzen Einweisung über das Benehmen vor der Kamera und das richtige Einsetzen des Applauses startete endlich die Sendung.

Es war ein Erlebnis der besonderen Art, so nah am Geschehen zu sein und wir waren alle sofort begeistert.  Die Themen waren breit gefächert: Von Frau Minister Schmieds Rücktritt, über mögliche Koalitionsbildungen und die Zukunft des „Team Stronach“. Im dritten Teil hatten dann endlich Mathias Stock, Genoveva Lorenz und Sebastian Leitner ihren großen Auftritt und durften vor laufender Kamera ihre eigenen Fragen stellen. Hier wurden Themen wie die mediale Berichterstattung, Politikverdrossenheit oder auch „italienische Verhältnisse” in Österreich diskutiert. Nach einem ereignisreichen Abend machten wir uns wieder auf ins Motel One, um uns selbst im Fernsehen zu sehen. Zu unserer Enttäuschung hatte keiner der Fernseher Puls4 und so musste notgedrungen mit Laptops und Handys improvisiert werden.

Zum Abschluss des Tages hatten einige der Schüler/innen noch die Möglichkeit, sich in der Hotelbar mit Herrn Gernot Lauko, dem PR-Vertreter der NEOS, zu unterhalten. Auf einen sehr politisch geprägten Montag folgte am Dienstagmorgen nach einem ausgiebigen Frühstück noch eine eindrucksvolle Führung durch das Parlament. Beendet wurde der Wien-Trip mit Museumsbesuchen, Shopping und einer lustigen Zugfahrt zurück nach Salzburg. Alles in Allem – geniale 24 Stunden in Wien! Vielen Dank an Frau Prof. Palm-Thaler für die tolle Organisation und hoffentlich bald auf eine neue, spannende Exkursion! 

Ägypten zu Gast

In letzter Zeit fand man fast jeden Tag einen Bericht über Ägypten in den Zeitungen des Landes – großteils Negativ-Schlagzeilen…

Doch wie schaut es wirklich aus im Land der Pharaonen, wie leben die Menschen dort?

Die Schüler der HAK I erhielten vergangene Woche einen Einblick in das Leben eines Ägypters. Wie schafft man es in einem Wüstenstaat zu überleben und erfolgreich zu wirtschaften? Die Rolle des Nils und die beeindruckende Geschichte des Landes - all das waren Punkte, die von H. Saad, einem amtlichen Dolmetscher und Reiseführer aus Ägypten, auf authentische Art und Weise präsentiert und den Schülern nähergebracht wurden.

Die bild- und wortreiche Veranstaltung fand in der Bibliothek für alle SchülerInnen der 5. Klassen im Rahmen des IWK-Unterrichts statt.

Gerne hätten wir noch mehr Zeit gehabt um die jüngsten Ereignisse und die Facebook-Revolution in Ägypten näher zu diskutieren.

 

L.M. / 5bk/ 23.9.2013

1. EYP-Day Salzburg, 14. Dezember 2012, 08:00 – 18:30 Uhr

BHAK I Salzburg


Das Europäische Jugendparlament organisiert erstmals eine Veranstaltung in Salzburg. Circa 50 SchülerInnen aus verschiedenen Salzburger und Oberösterreichischen Schulen werden an diesem Informations- und Diskussionstag über diverse aktuelle, politische Themen in englischer Sprache debattieren.


Das Europäische Jugendparlament (EYP) ist ein gemeinnütziger Verein mit über 35 nationalen Organisationen, welcher von der Europäischen Kommission unterstützt wird. Das EYP organisiert seit 1987 in ganz Europa jährlich über 120 Simulationen des Europäischen Parlaments für Schülerinnen und Schüler, um aktuelle politische Themen auf europäischer Ebene zu diskutieren. Gleichzeitig werden aber auch Demokratiebewusstsein, Sprachkenntnisse, politische Bildung und interkulturelle Zusammenarbeit zwischen Jugendlichen gefördert.


EYP-Day Salzburg

Am 14. Dezember 2012 wird der erste EYP-Day Salzburg, organisiert und ausgearbeitet im Rahmen eines Maturaprojekts von drei Schülerinnen der 5BK/BHAK I Salzburg, stattfinden. SchülerInnen aus verschiedenen Salzburger und Oberösterreichischen Schulen werden dabei unter der Moderation von erfahrenen Vorsitzenden in verschiedenen Komitees diskutieren, ein Statement schreiben und dieses im anschließenden Plenum verteidigen (15:00 – 18:10 Uhr). Das Ziel dieses Tages ist es, den Salzburger SchülerInnen die Organisation näher zu bringen.


Themen der verschiedenen Komitees:

  • ·          Women’s Rights and Gender Equality (FEMM)
  • ·          Civil Liberties, Justice and Home Affairs (LIBE)
  • ·          International Trade (INTA)
  • ·          Constitutional Affairs (AFCO)
  • ·          Legal Affairs (JURI)

Ablauf des ersten EYP-Day Salzburg

07:30 - 07:45                Gathering of Officials at BHAK I Salzburg
07:45 - 08:00                Preparation for Committee Work & Room Allocation
08:00 - 08:20                Delegates’ & Teachers’ Arrival & Registration at

                                    BHAK I Salzburg
08:20 - 08:35                Group Teambuilding
08:35 - 10:10                Committee Teambuilding
10:10 - 11:00                Committee Work
11:00 - 11:15                Coffee Break
11:15 - 13:00                Committee Work
13:00 - 13:30                Lunch
13:30 - 14:30                Committee Work/EYP Presentation for Teachers
14:30 - 15:00                GA Preparation / Resolution Typing
15:00 - 15:35                General Assembly Debate I
15:35 - 16:10                General Assembly Debate II
16:10 - 16:45                General Assembly Debate III

16:45 - 17:00                Coffee Break
17:00 - 17:35                General Assembly Debate IV
17:35 - 18:10                General Assembly Debate V
18:10 - 18:30                Closing Ceremony
From 18:30                   Socialising


Fact Sheet EYP Day Salzburg

  •        BHAK I Salzburg (Johann-Brunauer-Straße 4, 5020 Salzburg)
  •        Internationale Komiteevorsitzende aus 7 verschiedenen Ländern
  •        Arbeitssprache: Englisch
  •        Vortrag für LehrerInnen “Was ist das Europäische Jugendparlament?“

Weitere Infos: www.eypaustria.org 


Salzburg, 6. Dezember 2012 

Lehrausgang zum Landesgericht Salzburg

 

In der vorletzten Schulwoche verbrachten die SchülerInnen der 4AK und 4BK einen spannenden Vormittag am Landesgericht Salzburg. Frau Prof. Palm-Thaler hatte den Besuch der Gerichtsverhandlungen organisiert und begleitete die Klassen gemeinsam mit den Professorinnen Palka und Forsthuber.

Die Schülerinnen und Schüler hatten die einmalige Gelegenheit im Landesgericht Salzburg zwei Gerichtsverhandlungen mitzuerleben und so das Theoretische aus dem Unterricht in „Politische Bildung und Recht“ Unterricht in die Tat umgesetzt zu sehen.

Als Einführung diente ein Vorgespräch mit der Richterin, die die Sachverhalte der beiden nachfolgenden Fälle genau schilderte und etwaige offene Fragen beantwortete.

Bei den Fällen handelte es sich um jugendliche Straffällige, die unter anderem wegen Nötigung und Körperverletzung angezeigt worden waren. Spannend zu beobachten war die Vorgehensweise der Richterin während den Verhandlungen, da es nicht immmer leicht war, die Wahrheit von Lügen zu unterscheiden.

Im Anschluss fand noch ein Nachgespräch statt, um alle Unklarheiten zu beseitigen. Der Lehrausgang fand einen gemütlichen Ausklang in einem nahegelegenen Café, indem noch die ein oder andere Diskussion zum Thema stattfand.

So macht Lernen Spaß!

 

Julia Achleitner, 5BK und Mag. Veronika Palm-Thaler

Europäisches Jugendparlament in Istanbul

Von 23. März bis 1. April 2012 fand die internationale Sitzung des Europäischen Jugendparlaments in Istanbul statt. Ca. 230 Schülerinnen und Schüler von Aserbaidschan bis Weißrussland trafen sich unter dem Motto „Bridging the Cultural Divides of Europe“.

Die Delegation der BHAK I bestand aus Johanna Egger, Katharina Radler, Hannah Steiner und Peter Pölzleithner, die von Frau Prof. Mag. Veronika Palm-Thaler begleitet wurden.

Sich beim Frühstück mit finnischen SchülerInnen über die zweisprachigen Ortstafeln in Helsinki und in Kärnten auszutauschen und am Abend mit rumänischen Schülerinnen über ihr Leben zu sprechen, sich tagsüber über hochaktuelle politische Themen zu informieren und auszutauschen und am Abend gemeinsam zu feiern – das begeisterte die jungen Menschen. Internationalität „hautnah“ zu erleben bot sich auch durch die Art der Unterbringung, jede Person war mit anderen Personen gleichen Geschlechts aber verschiedener Nationalität im Zimmer untergebracht. Neue Kontakte und Freundschaften wurden geknüpft.

Nach zwei Tagen „Teambuilding- Activities“ in internationalen Gruppen entstand ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl und die spannende Arbeit in den einzelnen Komitees begann. In 15 Komitees wurde zu brisanten Fragen in Europa gearbeitet. Es galt zuerst, sich in der internationalen Gruppe gemeinsam tiefer in das Thema einzuarbeiten und dann auf eine gemeinsame Resolution zu einigen. Diese wurde dann in der zweitägigen Generalversammlung vorgestellt, debattiert, verteidigt und danach darüber abgestimmt. Jene Resolutionen, die mehrheitlich angenommen wurden, werden dem Europäischen Parlament übermittelt.

Die lebendigsten und spannendsten Diskussionen ergaben sich zu den Themen „EU- Beitritt der Türkei“, „rechtliche Gleichstellung homosexueller Partnerschaften - z. B. auch Adoption“. Auch das Thema “„A lost Generation“ – Die Herausforderungen einer dramatisch hohen Jugendarbeitslosigkeit in Europa“ war durch lebhafte Debatten gekennzeichnet.

Die SchülerInnen haben Kompetenzen in Bezug auf europäische Politik, interkulturelle Kommunikation und Teamarbeit in den Arbeitsprachen Englisch und Französisch erworben. Neben der spannenden Arbeit ist durch die abendlichen Veranstaltungen wie EuroConcert und EuroVillage u.v.a.m. auch der Spaß nicht zu kurz gekommen.

In kultureller Hinsicht besichtigten wir gemeinsam die absoluten Highlights: den Großen Bazar, die Blaue Mosche und die Hagia Sophia.

Web 2.0 - sind wir ihm schutzlos ausgeliefert?

Podiumsdiskussion im ORF

 

Das BMUKK lud am 15. März 2012 in Kooperation mit KURIER und dem ORF zur Standpunkt-Diskussion mit und für Jugendliche. SchülerInnen –u.a. eine Delegation aus der 4DK diskutieren mit den Podiumsgästen im ORF Landesstudio zu dem Thema: Medien wie Web 2.0 – sind wir dem schutzlos ausgeliefert?

Die DiskussionspartnerInnen waren DI Barbara Amann-Hechenberger von Saferinternet), eine Vertreterin der Kinder- und Jugendanwaltschaft sowie ADir. Herbert Rosensting von der Medien-Jugend-Infoim BMWFJ.Alois Schörghuber vom ORF moderierte sehr kompetent.

Diskutiert wurden u.a. folgende Fragen:

Gibt es überhaupt Hilfen und Mittel gegen Gewalt in Medien? Was tun, wenn du in sozialen Netzwerken wie Facebook gemobbt wirst? Wie können sich Jugendliche vor Mobbing und anderen Formen von Gewalt in und durch Medien schützen? Soll Schule der Ort sein, wo (verantwortungsvoller) Umgang mit neuen digitalen Medien er- und gelernt wird?

Einhellig argumentierten unsere Schüler gegen eine Verteufelung von Computerspielen und pauschalen Ängsten vor Facebook und Co. Wer weiß, wie er mit den Risiken des Internets umgehen muss, ist nach Ansicht unserer Schüler auch nicht so leicht „gefährdet“.

Exkursion Obersalzberg

 

 Im Rahmen des Unterrichts besuchten die 4AK und 4BK einen der geschichtsträchtigsten Orte in der Nähe Berchtesgadens. Im Museum am Obersalzberg wurde über die Verherrlichung Adolf Hitlers und die Schrecken des Dritten Reichs aufgeklärt.

 

Das Museum zum Gedenken an den Schrecken des Dritten Reichs beeindruckte die Schüler mit den neuen Einblicken und Hintergrundinformationen, die durch eine professionell begleitete Audio Tour durch die Ausstellungsräume vermittelt werden konnten.

Speziell das Ausmaß der Zerstörung und der Morde, die durch die NSDAP begangen wurden, wurde in neuem Maße bewusst. Auch Wiederbetätigung und rechte Bewegungen heutzutage waren Thema des Besuches.

Obwohl die Schüler bereits seit den Anfängen ihrer Schulkarriere über die NSDAP und ihre Taten aufgeklärt wurden, war es durch die Führung möglich detaillierte Informationen zu erhalten, und ein Stück weit in das Privatleben des „Führers“ einzudringen.

Safer Internet Day 2012

Fotos: Parlamentsdirektion
Fotos: Parlamentsdirektion

 

 Alexander Mottl (4DK) vertrat die HAKI beim Safer Internet Day im Parlament!

Nach einem intensiven Vorbereitungstag präsentierten Jugendliche aus ganz Österreich Politikern ihre Ansichten und Forderungen zur Aufklärung über die sichere Nutzung digitaler Medien.

 

 

Am Montag, den 6.2 2012 fanden in der Medien-Jugend-Info des BMWFJ Vorbereitungsworkshops statt, in denen die beteiligten 20 Jugendlichen aus ganz Österreich erst in einer Großgruppendiskussion ihre Ziele und Forderungen an die Politiker abstimmten und formulierten.

Es wurden Gruppen zu den Themen Mein digitaler Alltag, Cyber-Mobbing, Datenschutz und Privatsphäre, Urheberrecht und auch Kostenfallen gebildet. Diese bereiteten ein Präsentationskonzept für den Tag im Parlament vor.

Am Dienstag wurde den Politikern und Medienvertretern zunächst der „digitale Alltag“ der Jugendlichen präsentiert, anschließend gingen die Teilnehmer in Workshops auf die einzelnen Themen näher ein und beantworteten Politikern und Medienvertretern Fragen zum Standpunkt Jugendlicher.

Abschließend gab es eine Podiumsdiskussion mit der Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer, an der auch Abgeordneter Johann Maier und der Veranstalter des Seminars Bernhard Jungwirth teilnahm.

 

Link zum Video... 

 

Fotos: Parlamentsdirektion/Carina Ott

BHAK 1 Salzburg gewinnt die Österreich-Ausscheidung des Europäischen Jugendparlaments

 

Mit herausragendem Engagement, ausgezeichneten Englischkenntnissen, viel politischem Wissen und Teamgeist konnten sich drei Mädchen und zwei Burschen der 4BK (Euroklasse) der BHAK 1 Salzburg für die Internationale Sitzung des Europäischen Jugendparlaments (EJP) in Istanbul Ende März 2012 qualifizieren.

 

Von 28. April bis 2. Mai 2011 fand in Wien die 12. nationale Konferenz des Europäischen Jugendparlaments Österreich statt. Es handelt sich dabei um eine Simulationsitzung des Europäischen Parlaments für Jugendliche. Die diesjährige Sitzung, bei der Jugendliche in die Rolle von EU-Abgeordneten schlüpften, stand unter dem Motto „Heroes of everyday life“.

 

Das Europäische Jugendparlament ist eine nicht parteipolitische Organisation bestehend aus Nationalen Komitees in 35 Ländern Europas. Aufgrund der internationalen Beteiligung ist die Arbeitssprache bei jeder Sitzung Englisch.

 

150 TeilnehmerInnen aus Österreich und mehreren europäischen Ländern diskutierten in Wien über aktuelle politische, wirtschaftliche und soziale Themen wie den Klimawandel, die Konflikte in Nord-Afrika und die Finanzkrise und erstellten im Anschluss ihre eigenen Resolutionen. Die Resolutionen wurden bei der Schlussveranstaltung vorgetragen und verteidigt.

 

Neben der harten Arbeit während der Konferenz war auch für ein unterhaltsames Rahmenprogramm gesorgt. Teambuilding Aktivitäten, ein geselliger Österreich-Abend, wo jede Schuldelegation ihre Heimat mit Essen präsentieren durfte, ein Abendessen beim „Heurigen“ und eine Kostümparty wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern begeistert angenommen.

 

Die Teilnahme von Schülerinnen und Schülern der BHAK 1 wurde von Mag. Veronika Palm-Thaler, Lehrerin für Politische Bildung und Recht und ARGE-Leiterin für Politische Bildung und Recht für das Bundesland Salzburg, initiiert und begleitet.

 

Die fünf TeilnehmerInnen – Johanna Egger, Katharina Radler, Hannah Steiner, Lukas Herzog und Peter Pölzleithner – allesamt aus der 4BK (Euroklasse), qualifizierten sich nach erfolgreicher Bewerbung, bestehend aus dem Verfassen zahlreicher Texte und ihrer Lebensläufe in englischer Sprache, für die Sitzung in Wien.

 

Trotz starker Konkurrenz konnte die Delegation aus Salzburg den Bewerb mit Abstand für sich entscheiden. Der erste Platz war die Einladung zur Internationalen Sitzung des Jugendparlaments nach Istanbul im März 2012.

„Wir werden unser Bestes geben und versuchen, Österreich in Istanbul gut zu vertreten“, sagen die fünf. „Die Erfahrungen, die wir in Wien bereits sammeln konnten, die kann uns niemand mehr wegnehmen. Wir haben viel gelernt und freuen uns riesig!“

 

Mit den SchülerInnen freuen sich Frau Direktorin Mag. Britta Becker und Mag. Veronika Palm-Thaler, die die Delegation zur internationalen Sitzung nach Istanbul begleiten wird.

 

Die BHAK 1 Salzburg bedankt sich beim Raiffeisenverband Salzburg, Schulsponsoring, sowie beim Elternverein für die Unterstützung der Reise nach Wien.

 

 

Mag. Veronika Palm-Thaler und Johanna Egger, beide BHAK 1 Salzburg

Die nächsten Termine:

 

13.11.2014

Pädagogische Konferenz

20.11. - 23.11.2014

Die HAK I auf der BIM 2014